Floating Link
default_mobilelogo

WARUM EIN MAKLER?

Wir als kompeteter und unabhängiger Versicher-ungsmakler wissen was alles passieren kann! Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz.

Nur in einem persönlichen, individuellen Gespräch können Ihre Bedürfnisse nach einem soliden Rundumschutz besprochen sowie Tarife und Leistungen auf Sie zugeschnitten werden.

NEUIGKEITEN

Gerne beraten wir Sie auch persönlich in…

23-10-2014

Wir kommen nach Abstimmung auch in den Betrieb, oder zu Ihnen nach Hause.  

...mehr erfahren

Unser online Verkaufsbüro

23-10-2014

ganz bequem vom Betrieb, oder von zu Hause aus beraten lassen. Für das online Verkaufsbüro benötigen Sie: Einen PC, Telefon oder Microfon. Keine Software Installation zum online Verkaufsbüro notwendig. - Sie erhalten einen...

...mehr erfahren

Mögliche Einkommenslücke?

23-10-2014

Mögliche Einkommenslücke? Grundsätzlich müssen gesetzlich Krankenversicherte im Krankheitsfall mit Einkommenseinbußen rechnen. Denn nach der gesetzlichen sechswöchigen Lohnfortzahlung des Arbeitnehmers zahlt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) für maximal 78 Wochen 70 Prozent des Bruttolohns...

...mehr erfahren

Früh anfangen spart Geld!

25-10-2014

Früh anfangen spart Geld! Bei Berufsunfähigkeits - Versicherungen- und Risiko - Lebensversicherungen, sowie in der privaten Krankenversicherung, hat das Alter einen wichtigen Einfluss auf die Höhe der Beiträge. Je jünger die...

...mehr erfahren

Button SIDE 1

 

AUSZUG UNSERER PARTNER

Sie können mich auch über SKYPE erreichen!

Wir als kompeteter und unabhängiger Versicherungsmakler wissen was alles passieren kann! Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz.

Nur in einem persönlichen, individuellen Gespräch können Ihre Bedürfnisse nach einem soliden Rundumschutz besprochen sowie Tarife und Leistungen auf Sie zugeschnitten werden.

Was heißt denn eigentlich Wohngebäudeversicherung?

In der Wohngebäudeversicherung ist für die Entschädigung, der Versicherungswert unmittelbar vor Eintritt des Versicherungsfalles maßgebend.

Die Gebäudeversicherung  - eine Schadenversicherung, die selbst in Wohngebäude- und Geschäftsgebäudeversicherung unterteilt sein kann- sind verschiedene Versicherungsarten zusammen gefasst: Leitungswasserversicherung, Feuerversicherung, Sturm-, Hagel-, Elementarschäden und Glasversicherung. Diese Form wird auch als verbundene Versicherung bezeichnet, weil sie verschiedene Versicherungssparten verbindet. Die Versicherung von Gebäuden erfolgt in der Regel durch Kombination der verbundenen Wohngebäudeversicherung und der Neuwertversicherung .

In erster Linie dient die Gebäudeversicherung dem wirtschaftlichen Erhalt und der Sicherung des Eigentums, aber sie ist auch Sicherheitsleistung bei Realkrediten. Ist im Rahmen einer Wohngebäudeversicherung zum Zeitpunkt des Schadenfalls der tatsächliche Versicherungswert höher als die vereinbarte Versicherungssumme, so kann der Versicherer eine etwaige Unterversicherung auch für den Teilschaden geltend machen. Dies bedeutet, dass der Schaden nur in dem Verhältnis entschädigt wird, wie sich die Versicherungssumme zum Versicherungswert verhält. Wird gleitende Neuwertversicherung vereinbart und die Versicherungssumme 1914 gemäß den "Allgemeinen Wohngebäude  Versicherungsbedingungen" ermittelt, so erklärt der Versicherer den Verzicht auf den Einwand der Unterversicherung und entschädigt bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Der Unterversicherungsverzicht gilt nicht - unabhängig von der korrekten Ermittlung des Wertes 1914 - wenn die Beschreibung des Gebäudes im Antrag von den tatsächlichen Verhältnissen abweicht, sofern dies Abweichung auf Grund grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Versicherungsnehmers beruht, oder wenn der Bauzustand nachträglich verändert wurde und dies dem Versicherer nicht unverzüglich angezeigt wurde. Für die richtige Versicherungssumme ist stets der Versicherungsnehmer verantwortlich.

Die richtige Ermittlung des Gebäudewertes, kann auch aufgrund unterschiedlicher Bausubstanz, Gebäudegrundrisse und zum Teil nicht vorhandener Baupläne ein Problem darstellen. Weiterhin ist der  Gebäudeeigentümer kein Bausachverständiger, Versicherungsmakler sind in der Regel ebenfalls Laien auf dem Gebiet- Damit finden sich für den Versicherer leicht Gründe für eine fehlerhafte Wertermittlung, aufgrund irgendeiner Besonderheit des Gebäudes. Besser ist deshalb eine Wertermittlung nach qm Wohnfläche, oder wie zum Teil bei Hausverwaltungen möglich, nach Wohneinheiten.

Aber damit noch nicht genug:

Leistungsunterschiede und Besonderheiten gibt es auch noch, oder hätten Sie an folgendes gedacht?

  • Aufräumkosten
  • Mehrkosten aufgrund behördl. Auflagen
  • Ausschlüsse Wohngebäude
  • Außen angebrachte Sachen, Markisen etc.
  • Bauartklasse
  • Baupreisindex
  • Bewegungs,– und Schutzkosten
  • Beitragsberechnung
  • Einbruch und Schäden am Gebäude
  • Entschädigungsberechnung
  • Entschädigungsgrenzen
  • Fahrzeuganprall, Beispiel KFZ, LKW etc.
  • Gleitender Neuwert
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Grundstücksbestandteile
  • Implosion
  • Mitausfall
  • Nebengebäude, Garagen etc.
  • Neuwert
  • Nicht versicherte Sachen
  • Rabatte
  • Regenfallrohre
  • Regress
  • Rohrbruch
  • Rohre auf dem Versicherungsgrundstück
  • Schadensminderungskosten
  • Sicherheitsvorschriften
  • Tarifzonen
  • Überspannungsschäden
  • Veräußerung des Gebäudes
  • Vererbung
  • Versicherte Gefahren
  • Versicherte Kosten
  • Versicherungssumme
  • Zusätzliche Einschlüsse
  • Zuschläge für Mehrwerte
  • Zysternen
  • Etc. .............................

Mietverlust bei versicherter Risiken wie Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel und Elementarschäden ist mittlerweile Standard in der Wohngebäude Versicherung. Der Mietausfall weil Mieter aufgrund Arbeitslosigkeit oder Scheidung die Miete nicht mehr bezahlen können, kann gegen Beitragszuschlag ( Mietnomadenversicherung ) ebenfalls versichert werden. Das Mietnomanden Risiko fällt auch darunter und ist versicherbar. Sogar der Forderungsausfall bei Mietsachschäden kann über die Haus-, und Grundbesitzer Haftpflicht versichert werden. Fragen Sie uns, wir helfen gerne weiter. Weitere Details finden Sie auch unter unserem Versicherungs ABC Stichwort: Mietnomaden.

Wir senden Ihnen unsere Kundeninformation gerne kostenfrei per E-Mail zu, geben Sie im Kontaktformular Kundeninformation "Wohngebäude" erwünscht an.

Hier gelangen Sie zu unserem Kontaktformular

Angebote gibt es schriftlich. Oft ist ein persönliches Gespräch vor dem Angebot nützlicher. Wir stimmen deshalb vor Angebotsabgabe wichtige Details mit Ihnen ab und bieten anschließend den passen Versicherungsschutz punktgenau an.

Wieso ist eine Wohngebäudeversicherung für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser so wichtig?

Aktuelle Statistiken zufolge sind jedes Jahr rund ein Sechstel aller Wohngebäude in Deutschland von Schäden betroffen. Deshalb ist die Wohngebäudeversicherung als Vollkaskoschutz vor Gefahren durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie weitere Elementarschäden unentbehrlich.

Feuer

Wenn es brennt, dann meistens richtig.
Daher darf eine Feuerversicherung auf gar keinen Fall fehlen. Versichert sind hierüber sämtliche Schäden am Haus und an dem fest eingebauten Mobiliar, wie Einbauschränke oder Fußböden. Eventuell anfallende Abbruch- oder Aufräumungsarbeiten werden ebenfalls erstattet.

Leitungswasser

Frischwasser-, Abwasser- und Heizungsrohre halten leider nicht ewig. Korrosion, Frostschäden oder undichte Rohrverbindungen sorgen schnell für bösen Überraschungen. Für das Aufspüren des Lecks über die Trockenlegung des Raums bis zum Materialersatz übernimmt die Leitungswasserversicherung die Kosten

Sturm

Nicht nur an der Küste weht oft ein rauer Wind. Stürme ab einer Windstärke 8 sind auch innerhalb Deutschlands schon lange keine Seltenheit mehr. Die Sturmversicherung kümmert sich um den sofortigen Schutz durch Abdeckplanen, das Aufräumen und die Erneuerung aller beschädigten Teile des Hauses.

Hagel

Plötzlich und zumeist nicht vorhersehbar kommt es zu Hagelschauern. Taubeneigroße Körner durchschlagen leicht Markisen, Jalousien, Dachziegel und Fensterscheiben. Die Hagelversicherung sorgt für prompten Ersatz.

Elementar

Die Versicherung gegen weitere Elementarschäden dient dem Schutz des Hauses vor Schäden, zum Beispiel durch Überschwemmung. Rückstau, Erdsenkung, Schneedruck und sogar Erdeben. Gerade in Zeiten stetig zunehmender Naturkatastrophen rundet dieser Zusatzschutz das Sicherheitspaket für Wohngebäude sinnvoll ab.

Die Besonderheiten einer guten Wohngebäudeversicherungen zeigen sich im Detail.

Beispielsweise Einschluss von: Gebäudebeschädigungen durch Unbefugte Dritte nach versuchtem Einbruch. Mietwert/Mietausfall, Wasseraustritt aus Fußbodenheizungen, Aquarien, Klimaanlagen und Wasserbetten. Aber auch Aufräum-, Abbruch, Bewegungs- und Schutzkosten. Kosten für die Beseitigung von Graffiti Schäden. Schäden an weiterem Gebäudezubehör, wie beispeilsweise Markisen, Parabolspiegel, Gartenhäuschen, Garagen etc. Kosten für den Abbruch einer Urlaubsreise.

Wir geben verständliche Antworten.

Sie haben ein Haus gekauft. Können Sie die alte Wohngebäudeversicherung jetzt einfach kündigen?

Bei einem Eigentumswechsel geht der Vertrag zur Wohngebäudeversicherung auf den Erwerber über. Nach rechtlichen Grundsätzen vollzieht sich der Eigentumsübertrag mit der Eintragung der Eigentumsänderung in das Grundbuch. Erst ab diesem Zeitpunkt geht die Gebäudeversicherung auf Sie über. Als neuer Eigentümer können Sie den Versicherungsvertrag innerhalb eines Monats nach dem Eigentumsübertrag mit sofortiger Wirkung oder zum Schluss der laufenden Versicherungsperiode kündigen.

Welche Nutzungen des Hauses sind  versichert?

Sowohl Wohnhäuser einschließlich der dazugehörigen Garagen und privat genutzten Nebengebäude als auch Häuser mit bestimmter gewerblichen Nutzung sind versicherbar. Gewerbliche Nutzung ist im Rahmen der Risikoprüfung stets mit Art des Gewerbes und Flächenanteil anzugeben. Ob das Ein-, oder Zwei- oder Mehrfamilienhaus selbst bewohnt oder vermietet ist, spielt keine Rolle.

Was schützt die Wohngebäudeversicherung?

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf das Wohngebäude sowie verschiedene Einbauten, wie etwa eingebaute Schränke, Einbauküchen, fest verlegte Fußbodenbeläge und Heizungsanlagen. Weitere Grundstückszubehör wie Wege- und Gartenbeleuchtung, Einfriedungen ( auch Hecken ) oder Gartenhaus auf dem Versicherungsgrundstück können Sie auf Wunsch einschließen.

Gibt es Nachlässe?

Es gibt Neubaunachlässe, aber auch Ihre Bereitschaft, länger bei der gleichen Versicherung zu bleiben bringt zusätzliche Nachlässe ein.

Welche generellen Ausschlüsse gibt es in der Wohngebäudeversicherung?

Eine Haftung für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden, sowie für Schäden durch Kriegsereignisse, innere Unruhen und Kernenergie ist generell ausgeschlossen.

Was ist die Versicherungssumme 1914?

Der Versicherungswert 1914 ist der ortsübliche Neubauwert des Gebäudes entsprechend seiner Größe sowie seines Ausbaus nach Kosten des preisstabilen Jahres 1914.

Was bedeutet Anpassungsfaktor?

Der Anpassungsfaktor drückt aus, um wie viel das Bauen seit 1914 teurer geworden ist. Er erhöht oder vermindert sich zum 1. Januar eines jeden Jahres und berücksichtigt die Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Kann ich der Erhöhung des Anpassungsfaktors wiedersprechen?

Ja schriftlich innerhalb eines Monats nach der Mitteilung, Allerdings besteht ab dem Zeitpunkt des Widerspruchs im Schadensfall das Versprechen des Unterversicherungsverzichts nicht mehr.

Was heißt eigentlich Unterversicherungsverzicht?

Ist die Versicherungssumme niedriger als der tatsächliche Wert des Gebäudes, so liegt eine Unterversicherung vor. In diesen Fall erhalten Sie bei einem Schaden nur eine anteilige Entschädigung und zwar im Verhältnis von Versicherungssumme zum Versicherungswert. Die Vereinbarung des Unterversicherungsverzichts bewirkt, dass jeder ersatzpflichtige Schaden in voller Höhe ersetzt wird.

Beratung?

Beratung ist kostenfrei, zahlt sich aus und erhöht die Qualität Ihrer Wohngebäudeversicherung.

Sie wünschen eine kostenlose und unverbindliche Beratung?

Vereinbaren Sie hier einen Beratungstermin mit uns!

INFORMATIONEN ALLGEMEIN

Rechtsanspruch für Arbeitnehmer

Seit 2002 hat jeder Arbeitnehmer, der in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert ist, einen Rechtsanspruch auf eine Betriebsrente durch Entgeltumwandlung – und kann dabei auf die fi

...

INFORMATIONEN PRIVAT

Berufsunfähigkeit: ein aktuelles Problem!

Das aktuelle Rating zur Berufsunfähigkeitsrente von Franke und Bornberg 

Die staatliche Berufsunfähigkeitsversicherung existiert seit Januar 2000 nicht mehr! Sie wurde durch die Erwerbsminderungsrente ersetzt. Weil heute

...

INFORMATIONEN GEWERBLICH

Da freuen sich (fast) alle!

Freuen Sie sich mit! Wenn...

  • Sie Steuern und Sozialabgaben reduzieren möchten
  • Sie den Lebensstandard im Alter erhalten möchten
  • Sie staatliche Förderungen nutzen möchten
  • Sie hohe Renditen erzielen m
...